Nadine Hirte schafft Ordnung im (digitalen) Papierkram & der Buchhaltung. Zu ihren Kunden gehören Privatpersonen & erfolgreiche Business Ladies.

(Lesezeit: 4 Minuten )

Kostenlose Grafiken erstellen, Bilder einfach bearbeiten & die besten Social Media sowie Blogger Tools zeige ich dir im folgenden Artikel. Mache nicht nur deine Business Bilder, sondern auch die nächste Einladungskarte oder dein Profilbild zum Highlight.

Die Tools können viel, sparen unglaublich viel Zeit & machen zudem auch richtig Spaß! Der Erfolg ist garantiert.

Warum schreibe ich das? Mein Thema ist doch nicht Online-Marketing, sondern Papierkram. Es gibt 2 Gründe:

  1. Zum einen für Privatpersonen
    Es gibt tolle (kostenlose) Tools, die für die Erstellung von Einladungen, Grafiken, Flyer, Bilder etc. genutzt werden können. Und viele auch kostenlos! Scrolle einfach zum Punkt 1.
  2. Zum anderen für Selbständige
    1,5 Jahre habe ich gebraucht, um hinter einen Großteil der Geheimnisse zu steigen. Die Zeit, die ich für die Recherche gebraucht habe, hat mir für mein Business gefehlt. Genau das möchte ich Anderen ersparen. Wenn du deine Botschaft heraustragen willst & dafür einen Blog, Instagram & Pinterest nutzen möchtest (Übrigens aktuell meine absolute Lieblingskombination), dann lege ich dir folgende Tools ans Herz.

Alle Tools sind Tools, die ich nutze.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links (markiert mit einem *). Das heißt, ich bekomme eine kleine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Ich kann so auch weiterhin hilfreiche Beiträge garantieren. Ich empfehle ausschließlich Produkte, die ich selber nutze oder getestet habe und von denen ich überzeugt bin.

1 – Bilder/Grafiken & Design einfach gemacht

Ich traue es mich gar nicht zu sagen, meine ersten Flyer habe ich mit Word erstellt. Der Mann im Copyshop war total überrascht. Damals dachte ich er wäre maßlos fasziniert von dem was ich kann… nun ja! Heute sehe ich das anders & habe VIEL dazu gelernt!

  • FOTOS kostenlos: Pixabay, Unsplash, Canva etc. bieten kostenlose Fotos an
  • FOTOBEARBEITUNG: Mit der App SnapSeed lassen sich Fotos nachbearbeiten. Bspw. kannst du dir in jedes Foto einen rosa Himmel zaubern. (so sieht das dann aus: Instagram-Bild Nadine)
Der Trick bei der Bearbeitung
  • ANIMATION von Bildern: Mit der App Pixaloop lassen sich Teile des Bildes animieren (bspw. mein Kaffee-Bild auf Instagram)
  • VORLAGEN für Social Media, ebooks, Präsentationen & Co: Bei CreativeMarket gibt es Vorlagen für fast alles was du brauchst – Instagram Posts, Stories, Powerpoint, Workbooks etc.
  • PROP-KIT um Bilder selber zusammenzustellen: Kürzlich entdeckt – I love it. Mit dem Prop-Kit bastel ich meine Bilder selbst. Sprich, ich gestalte schöne Schreibtische indem ich die einzelnen Bilder übereinander lege (Computer, Pflanze, Hände etc.) (bspw. mein Instagram-Bild hier)  Gekauft habe ich das bei Ivorymix.
  • BILDBEARBEITUNG: Canva (Business) für die Bildbearbeitung mit Text in verschiedenen Formaten. Canva gibt es auch als kostenlose Variante. Mir spart die Business Version jedoch unheimlich Zeit und das sind mir die ca. 10 Euro monatlich wert. (Tipp: Mehrere Bilder können animiert werden. Beim Download dafür Animation auswählen.)

2 – Schriften & Farben auslesen

Lange habe ich meine Schriften gesucht & war nie wirklich zufrieden. Am Ende haben sie immer anders gewirkt, als ich beim Auswählen gedacht hätte. Wie oft habe ich Online oder in Zeitungen so schöne Schriftarten gesehen und wusste nicht wie sie heißen.

  • SCHRIFT AUSLESEN: Mit der App WhatTheFont
  • FARBEN AUSLESEN: Das geht mit Paint (Windows). Foto mit deinen Lieblingsfarben öffnen. Mit der Pipette/Farbauswahl die gewünschte Farbe anklicken. Die Farbe erscheint dann als 1. Farbe. 1. Farbe anklicken, Palette bearbeiten anklicken & RGB ablesen. Farben danach mit RGB-HEX etc. umrechnen.

Tipp: Es lohnt sich immer nach Apps zu schauen, die genau das können was du suchst.

3 – Schlagwort-Recherche schnell & unkompliziert

Die Google SEO Recherche bspw. hat mir nie richtig zugesagt. Daher habe ich das immer schleifen lassen. Mit den folgenden Tools hat sich das geändert und macht mir mittlerweile richtig Freude.

4 – Mein digitaler Assistent

Die Grafik und Blogger Tools können viel Zeit fressen. So schön wie die ganzen Tools sind & wie viel Spaß es mir auch macht. Meine Hauptzeit verbringe ich natürlich mit meinen Kunden. Dennoch möchte ich meiner Community mit schönen Blogartikeln & Instagram Posts so viele Inspirationen wie möglich geben, daher nutze ich das Scheduling Tool von Tailwind. Dort plane ich meine Pinterest-Bilder und Instagram Post und Tailwind veröffentlicht diese für mich.

Ich habe einiges probiert, Tailwind gefällt mir jedoch am Besten. Hier kannst du dir 1 kostenlosen Tailwind Monat zum Test sichern: zum Testmonat* >>>


So nun widme ich mich wieder meinem Business. Achso, mein secret Blogger Tool mit dem ich Blogartikel und Posts vorbereit ist OneNote. Ich habe soviel Ideen, die ich gerne strukturiert sammle und abarbeite. Aber auch für meine Kundennotizen hat sich OneNote als super erwiesen.

Fall noch Fragen offen geblieben sind bzw. du dir andere Tool-Tipps gewünscht hättest, lasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag oder schreibe mir eine Nachricht auf Instagram.

Kreative & entspannte Grüße
Nadine

Papierkram: Weniger ist mehr! 
Sortiere aus & schaffe dir einen Überblick.
JETZT erhältlich im Shop: das Checklisten-Paket „Entspannte Ordnung“.

Ordnung im Papierkram

Die Autorin:
Nadine Hirte hat mehr als 10 Jahre Prozesse in Finanz-/Controllingabteilungen internationaler Unternehmen optimiert. Seitdem berät sie Privatpersonen, Geschäftsleute & Start-Ups zu Papierkram- & Buchhaltungsfragen. Sie weiß, dass eine einfache Grundordnung (auch digital) viel Zeit & Geld spart. Gerade in Krisensituationen oder im turbulenten Business-Aufbau kommen diese Themen zu kurz. Mit einfachen Mitteln lässt sich der Papierkram & die Buchhaltung bewältigen. Und einfach ist das Stichwort. Denn das beste System ist immer das einfache!

Danke fürs Teilen!

Kommentare: