Illustration einer Frau mit blondem Haar zu einem Dutt, die hinter einem Laptop sitzt und einen rosa Stift hält. Vor ihr sind vier Bücher mit den Titeln „Boss Babe“, „#GIRLBOSS“, „das FASHION-Buch“ und „DAS VOKABULAR DES STILS“ gestapelt.

Entspannte Ordnung im Papierkram

Willkommen auf unserem Blog!

Hier findest du Anleitungen, Empfehlungen, Checklisten, Vorlagen, Tipps und vieles mehr rund um die Organisation von Unterlagen, Dokumenten und Dateien.



Thema des Beitrags

0
(0)

Hinweise: Blog-Beiträge ersetzen keine rechtliche Beratung. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen - Links sind mit #VerdientProvisionen gekennzeichnet.

Spruch des Tages

Di16.7.2024


Ordnung im Papierkram schafft Klarheit im Kopf.

⏱️weniger als 3 Min.

Gastbeitrag von Philipp von www.wohnenimkleinformat.de

Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/silberner-imac-auf-holzschreibtisch-5KD5PmZEfcg
Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/silberner-imac-auf-holzschreibtisch-5KD5PmZEfcg

In einer kleinen Wohnung ist es oftmals eine ziemlich große Herausforderung, ein eigenes Home Office einzurichten. Doch je nachdem, wie viel Fläche dir tatsächlich zur Verfügung steht, gibt es verschiedene Lösungen, um auch mit wenig Platz einen praktischen und optisch ansprechenden Mini-Arbeitsbereich zu schaffen. Welche das konkret sind, erfährst du im Folgenden.

Kombi aus kompaktem Schreibtisch und Rollcontainer

Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/grauer-laptop-computer-eingeschaltet-q2GNdFmhxx4
Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/grauer-laptop-computer-eingeschaltet-q2GNdFmhxx4

Solange dir zumindest eine kleine Ecke in deiner Wohnung zur Verfügung steht oder du ein wenig Platz freiräumen kannst, ist es normalerweise schon möglich, einen kompakten Schreibtisch zu integrieren und als Home Office zu gestalten.

Zwar sind Schreibtische üblicherweise 160 cm breit und 80 cm tief, doch es gibt auch Modelle mit einer Breite von nur 80 cm und einer Tiefe von 50 cm. Die Tischhöhe sollte so oder so zu deiner Körpergröße passen, damit du ergonomisch arbeiten kannst. Wähle daher am besten ein höhenverstellbares Modell.

Eventuell verfügt der Mini-Schreibtisch auch über eine oder mehrere Schubladen, in denen du ein paar deiner Arbeitsutensilien unterbringen kannst. Auf dem Tisch selbst hat außer dem Laptop/Bildschirm, der Maus und der Tastatur erfahrungsgemäß nicht mehr viel Platz.

Aber: Sofern du den Bereich unter dem Tisch nicht für einen Rechner benötigst, also grundsätzlich mit einem Laptop oder Notebook arbeitest, kannst du ihn für einen kleinen Rollcontainer nutzen, der dir zusätzlichen Stauraum für deine Arbeitsaccessoires bietet. So bleibt dein Arbeitsplatz immer ordentlich.

Der Alltag mit der Kombi ist recht unkompliziert: Wenn du arbeitest, schiebst du den Rollcontainer einfach hervor und stellst ihn zur Seite. Die übrige Zeit ist er unter dem kleinen Schreibtisch bestens aufgehoben, denn so beansprucht er keinen eigenen Platz.

Ich persönlich habe mich für eine Ablage entschieden, die direkt unter der Tischplatte befestigt wird. Sie ist minimalistischer und bietet dennoch Platz für Block und Stifte.

Ein Tisch mit weißen Beinen eignet sich perfekt für die Einrichtung eines Mini-Home-Office.
Ein Tisch mit weißen Beinen eignet sich perfekt für die Einrichtung eines Mini-Home-Office.

Kombi aus Wandklapptisch und kleinem Schrank

Durch die Kombination aus einem Wandklapptisch und einem kleinen Schrank kannst du ebenfalls mit wenig Platz einen eigenen Bereich für dein Home Office schaffen.

Ein Wandklapptisch hat den Vorteil, dass er nur dann Fläche beansprucht, wenn er ausgeklappt ist. Solange du nicht an ihm arbeiten willst, kannst du ihn einfach eingeklappt lassen, sodass die Tischplatte plan an der Wand hängt.

Damit du Stauraum für deine Arbeitsutensilien hast, nutzt du einfach einen kleinen Schrank. Eventuell besitzt du bereits ein passendes Möbel, ansonsten bekommst du schlichte, einfache Ausführungen für relativ wenig Geld im Handel.

Platziere das Schränkchen am besten direkt unter dem Wandklapptisch, um alles an einem Ort zu vereinen. Auf dem Oberboden des Schränkchens kannst du deinen Laptop aufbewahren, wenn er gerade nicht im Einsatz ist. Und die Schubladen und/oder Türen bieten Raum für Unterlagen und mehr.

Tipp: Es gibt auch sogenannte Wandschreibtische. Diese sind Wandklapptisch und versteckter Stauraum in einem. Wenn du die Tischplatte nach unten klappst, kommen dahinter Regale und Schubladen zum Vorschein.

Kommode mit integrierter Schreibplatte

Eine Kommode mit integrierter Schreibplatte ist im Prinzip das gleiche wie die Kombi aus Wandklapptisch und kleinem Schrank, nur kompakter und dadurch ästhetischer. Zudem bietet ein solches Funktionsmöbel oftmals etwas mehr Stauraum.

Im ungenutzten Zustand sieht eine Kommode mit Schreibtischfunktion wie ein ganz normales Highboard aus. Dies sorgt dafür, dass der wohnliche Charakter optimal erhalten bleibt, was gerade in einer 1-Zimmer-Wohnung enorme Bedeutung hat.

Je nachdem, wie die Kommode genau konzipiert ist, kannst du die Tischplatte herunterklappen oder herausziehen. Bei der Klappvariante verstecken sich hinter der Platte ähnlich wie bei einem Wandschreibtisch Regale und Schubladen. Demgegenüber weist das Möbel bei der Ziehversion im oberen Bereich dauerhaft sichtbare Regale, Schubladen oder Türen auf. Beide Typen sind unter der Tischplatte ebenfalls noch mit Stauraum ausgestattet.

Hinweis: Kommodentische mit und ohne separate, herausziehbare Schreibplatte gehören auch zu den Kommoden mit Schreibtischfunktion. Ein solches Möbel eignet sich zwar genauso für ein Mini-Home-Office, verfügt aber gemeinhin über sehr wenig Stauraum. Somit macht es fast nur Sinn, wenn du kaum mehr als deinen Laptop zum Arbeiten brauchst.

Flexibles Home Office ohne festen Standort

Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/macbook-pro-neben-gruner-pflanze-auf-dem-tisch-qVnyj4NYLZs
Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/macbook-pro-neben-gruner-pflanze-auf-dem-tisch-qVnyj4NYLZs

Fehlt dir für alle drei der oben beschriebenen Varianten der Platz, das Budget oder beides? Dann hast du immer noch die Möglichkeit, eine Art mobiles Home Office in deiner Wohnung zu schaffen.

Im Wesentlichen bedeutet das, dass du keinen eigenen Bereich dafür einrichtest, sondern die benötigten Utensilien innerhalb deiner vier Wände immer dorthin beförderst, wo du arbeiten willst.

Das klingt im ersten Moment vielleicht sehr umständlich. Doch mit ein paar cleveren Überlegungen und Vorbereitungen ist es einfach und auch nicht besonders aufwändig.

Deine wichtigste Aufgabe besteht darin, all jene Sachen, die du in deinem Home Office regelmäßig brauchst, kompakt und gut zugänglich aufzubewahren. Dabei empfehlen sich im Wesentlichen zwei Varianten:

1. Lege dir stapelbare Aufbewahrungsboxen für Unterlagen, Schreibutensilien sowie Laptop, Maus und Tastatur zu. Diese Kisten kannst du dann beispielsweise in einer Nische verstauen. Oder du stellst sie einen Schrank, in dem du noch Platz hast.

2. Hol dir einen Rollcontainer, der genügend Stauraum für sämtliche Utensilien bietet. Wie die Boxen kannst du auch ihn eventuell in eine Nische stellen. Alternativ schiebst du ihn am besten unter den Esstisch. Auf diese Weise musst du ihm keine eigene Fläche freiräumen.

Arbeiten, wo man will

Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/macbook-pro-neben-gruner-pflanze-auf-dem-tisch-qVnyj4NYLZs
Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/macbook-pro-auf-braunem-holztisch-HeuT_HhBdB8

Sind deine Arbeitsutensilien erst einmal sinnvoll verstaut, hast du es im Grunde leicht: Immer dann, wenn du arbeiten willst oder musst, transportierst du die Boxen oder den Rollcontainer dorthin, wo du tätig sein möchtest.

Dies kann etwa der Esstisch sein, aber vielleicht auch mal das Sofa. Und nach der Arbeit beförderst du die Kisten oder das Rollmöbel wieder zurück an ihren/seinen Platz.

Natürlich erfordert das jedes Mal ein paar Handgriffe und mitunter nervt das ständige Hin und Her auch. Doch zumindest musst du so nicht ganz auf ein Home Office verzichten, wenn du für einen eigenen Arbeitsbereich schlichtweg zu wenig Platz hast. Und manchmal kann das Mobile, Flexible sogar inspirieren, sodass die Ideen nur so aus dir heraussprudeln.

Klar ist aber auch, dass ein flexibles Home Office nicht für jeden gut funktioniert. Nicht umsonst wird häufig empfohlen, Arbeit und Freizeit räumlich zu trennen.

Letztlich musst du selbst herausfinden, ob du dich mit der mobilen Variante anfreunden kannst. Ansonsten bleibt dir wahrscheinlich nur noch die Option, dich von einem anderen Möbelstück zu trennen, um Platz für einen kleinen Schreibtisch zu schaffen.

Hat dir dieser Beitrag weitergeholfen? Lass es mich wissen!

Danke für das großartige Feedback! Das freut mich sehr. 🥰

Wenn du Lust auf mehr hast, findest du mich auch auf Instagram. Ich würde mich freuen, dich dort zu begrüßen!

Es tut mir leid, dass der Beitrag nicht deinen Erwartungen entsprochen hat. 😔

Magst du mir sagen, was ich besser machen kann oder was dir gefehlt hat. Dein Feedback hilft mir sehr!

Papierkram / Büro / E-Mails...
Womit beginnen, wenn völliges Chaos herrscht?

Wir wissen, wie überwältigend es sein kann, wenn der Papierkram aus dem Ruder läuft. Genau deshalb haben wir unseren wöchentlichen kostenlosen Motivations-Newsletter, damit wir gemeinsam dranbleiben können.

Unsere beliebtesten Angebote: